Kunst am Stromkasten in Westhofen

Rund ums WeinArtLand

Alzey

Alzeyer RoßmarktAlzey wird aufgrund seines berühmten Sohnes aus dem Nibelungenlied, Volker von Alzey, auch Volkerstadt genannt. Der Fiedler der Burgunder ist auch in der Stadt allgegenwärtig, und das nicht nur auf dem Roßmarkt, wo ihm zu Ehren ein Brunnen erbaut wurde.

Auch ein schönes Schloss und eine historische Altstadt machen Alzey jederzeit sehenswert.

Weitere Informationen finden Sie auf www.alzey.de.


Bingen

Binger MäuseturmAm Zusammenfluss von Rhein und Nahe gelegen reicht die Stadtgeschichte zurück bis in die Römerzeit. Schon früh war Bingen aufgrund seiner Lage Weinhandelsstadt.

Rundherum ist Bingen von abwechslungsreichen Landschaften umgeben, in welchen etliche Burgen an den zum Rhein abfallenden Hängen hervorragen. Weltbekannt ist aber der Binger Mäuseturm, in dem der Sage nach der geizige Bischof Hatto von Mäusen gefressen wurde.

Weitere Informationen finden Sie auf www.bingen.de


Verbandsgemeinde Eich

Eicher SeeIn Rheinhessen einmalig sind die Badeseen in Eich und seinen Nachbargemeinden Gimbsheim und Hamm, welche durch die dortigen Kies- und Sandwerke entstanden sind. Wem Baden noch nicht genug ist, dem bietet das Freizeitgebiet um den Eicher See mit direktem Rheinanschluss einige weitere Wassersportmöglichkeiten.

Golfliebhaber finden in Hamm eine schöne 9-Loch-Golfanlage. Bei Motorradfreunden hat sich die alljährliche Motorradsegnung in Eich einen Namen gemacht. Besucherzahlen um die 20.000 machen sie zu einer der größten in Deutschland. Verschiedene Historiker vermuten hier den sagenumwobenen Schatz der Nibelungen.

Weitere Informationen finden Sie bei Verbandsgemeinde Eich


Mainz

Mainzer DomDie Landeshauptstadt Mainz bedarf wohl keiner weiteren Vorstellung. Egal, ob Karneval, der gewaltige Dom, die gemütliche Altstadt, römische Ausgrabungen des alten Mogontiacum und anderen Zeitzeugen aus Stein, alles lohnt, den Weg nach Mainz anzutreten.

Doch auch ein anderer war hier beheimatet und ist auch an vielen Ecken noch anzutreffen: Johannes Gutenberg, der den Buchdruck mit beweglichen Lettern erfand.

Weitere Informationen finden Sie auf www.mainz.de


Oppenheim

Oppenheimer KatharinenkircheDie Wein- und Festspielstadt Oppenheim bietet außer der Burgruine Landskrone, der weithin bekannten und sichtbaren Katharinenkirche und einem historischen Stadtkern rund um den Marktplatz, ein wohl in Deutschland einmaliges Kellerlabyrinth, die sog. „Stadt unter der Stadt“. Dieses Kellersystem, das erst vor wenigen Jahren wiederentdeckt wurde, reicht bis zu fünf Stockwerke in die Tiefe. Im frühen Mittelalter hat man dort Lebensmittel und Bier gelagert.

Weitere Informationen finden Sie auf www.stadt-oppenheim.de


Worms

Wormser DomDie Nibelungenstadt Worms steht, wie der Name schon sagt, ganz im Zeichen des Nibelungenliedes. Doch neben Siegfried, Hagen und Co. sind auch der romanische Dom, der älteste Judenfriedhof Europas, das ehemalige Judenviertel mit Synagoge und Raschihaus, das Jüdische Museum und das Nibelungenmuseum an der Stadtmauer nur die beliebtesten aber längst nicht alle Anziehungspunkte.

Auch in Luthers Reformation spielte Worms eine große Rolle, wurde dieser doch durch den „Reichstag zu Worms“ mit einer Reichsacht belegt, die ihn zur Flucht auf die Wartburg zwang.

Weitere Informationen finden Sie auf www.worms.de

 
 

Anbieter
© 2010-2016 Touristikverein
Wonnegau e.V.
Rheinhessen-Logo

Geschäftsstelle
Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau
Am Schneller 3
67574 Osthofen

Impressum
Rechtliche Hinweise und Datenschutz

Kontakt
Tel. +49 62 42 / 50 04-109
Fax +49 62 42 / 50 04-199
E-Mail: info@weinartland.de
Website: http://www.weinartland.de
Webdesign by ScreenPublishing.de